Italienisch in Italien

Italienisch in Italien lernen

Um Italienisch in Italien zu lernen, sind Sprachreisen nach Italien sehr beliebt. Dort gibt es viele etablierte Sprachschulen die zum Teil über eine langjährige Erfahrung verfügen. Italien ist aber nicht nur perfekt, um dort Italienisch zu lernen, es ist auch ein ungemein beliebtes Urlaubsziel für Reisende aus aller Welt. Italien ist nicht nur ein wunderschönes Land, Sie finden hier auch besonders gastfreundliche und aufgeschlossene Menschen, lange Sandstrände und blaues Meer, historische Städte und junge, dynamische Metropolen, wodurch man viel Abwechslung beim Erlernen von Italienisch in Italien hat. An den Wochenenden und nach dem Sprachunterricht bleibt Ihnen ausreichend Zeit, dieses faszinierende und wunderschöne Land zu entdecken. Eine unglaubliche Vielfalt spannender Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele wartet auf Sie, wenn Sie Italienisch in Italien lernen möchten!

Ein paar Argumente, die dafür sprechen, Italienisch in Italien zu lernen:

Nach Italien zu fliegen ist außerdem nicht nur schnell, sondern auch meistens nicht sehr teuer. Von jedem Flughafen in Deutschland gibt es zahlreiche Linienflüge.

Italienisch-Unterricht in Italien

Die beliebtesten Orte Italienisch in Italien zu lernen sind unter anderem Rom, Florenz, Lucca, Siena, Venedig, Mailand oder Neapel.